OMEGA 31: HAHAHAHAHAHAHAHA

31

Hell O und herzlich willkommen zu Omega,

heute geht es endlich auf Skull Island weiter. Zwischen Victor und dem Isotop H4 steht nur… Kitty!

Ob das mal gut geht?

Bis nächsten Samstag.

Euer Team O!

Advertisements

OMEGA 30: BRAINDEAD?

30

Hell O und herzlich willkommen zu Omega,

sicher wollt Ihr jetzt wissen, wie es auf Skull Island weiter geht und ob GOANNA das Isotop H4 bekommt. Aber das könnt Ihr voll vergessen!

Heute seht Ihr, wohin es JIM verschlagen hat und was seine Beweggründe sind. Scheinbar hat er noch ein geheimes Labor und werkelt gerade in Frankenstein-Manier an seinem neuen Kunstwerk.

Nächste Woche geht es dann auf Skull Island weiter und Ihr lernt endlich Kitty kennen. Also… vielleicht…

Bis nächsten Samstag!

Euer TeamO!

Comic-Collab 34: Senioren-Klischees

seniorenklischees

Hell O und herzlich willkommen,

15. des Monats – Comic-Collab. Das Thema dieses Mal: SENIORENKLISCHEES. Ich bin mir nicht sicher, ob mein Beitrag 100%ig ein Seniorenklischee trifft, ich bilde mir aber ein, dass doch! Dieses mal übrigens komplett digital, da ist qualitativ noch Luft nach oben ; )

Nach und nach werden hier, wie immer, die übrigen Collaborateure verlinkt. Die solltet Ihr euch auch unbedingt ansehen.

Das Thema der nächsten Collab ist übrigens MORAL.

Bis Samstag zu OMEGA.

Euer TeamO!

 

 

Die weiteren Teilnehmer sind:

Schlogger

Isla Volante

Rainer Unsinn

Handschuhfisch

demotapecomix

Hexenwerke

Sachen gibt’s

Swimsuit Competition

Regenmonster

Olgfversum

Hillerkiller

börp.

Jo Lott

NiGuNeGu

Skizzenblog

Dramatized Depiction

TeMel

Sylvaroth

art ’n‘ illus

um die heiße Windel

fcartoons

Buddelfisch 1 (Dirk M. Jürgens)

Buddelfisch 2 (Gregor Schenker)

Frau Stephan

Apfelhase

Blogrovic

Tales Of Awesomia

Zeitgleich

Meine Seifenblasenwelt

Solarblaukraut

Armer Armin

 

 

Bild

Comic-Rezension: Nocturnal Nemesis 2 Solve et coagula von Guido Neukamm

Nocturnal Nemesis

Hell O und weiter geht es mit den Rezensionen,

ich möchte euch den von mir lange erwarteten 2. Band von Nocturnal Nemesis vorstellen.

 

Taucht ein in das Land der Vampire und besteht die Aufgaben, welche euch in jener düsteren Welt erwarten.
Es ist eine Welt der großen Entdeckungen, der opernhaften Gesten, der Dekadenz und der Geheimbünde.
Als eine uralte Gruppe von Vampiren sich anschickt die Macht an sich zu reißen, taucht aus dem Dunkel der Vergangenheit der abtrünnige Vampirfürst Sedai auf. Will er wirklich nur seinen einstigen Vasall und Liebhaber wiedersehen, oder führt er noch etwas anderes im Schilde? Eine legendäre Vampirkönigin soll ins Leben zurückgerufen werden und ein Vampirjäger ohne Gesicht macht sich auf, Sedais Geheimnis zu ergründen…

Die Rohdaten:

Format:               etwas größer als A4 vollfarbig

Umfang:               habe nicht nachgezählt, aber so um die 56 Seiten (wie Band 1)

Verlag:                 Comicwerk

Preis:                    19,90 Euro

 

Mein Lieblings-Steampunk-Zeichner hat wieder zugeschlagen und bringt mit Band 2 seine Vampirgeschichte zum Abschluss. Wie auch in Band 1 handelt es sich hier nicht um einen reinen Comic, sonder vielmehr wechseln sich Comicparts mit geschriebenen Parts ab.

Die Zeichnungen überzeugen mich wieder auf voller Linie und auch die Coloration finde ich wieder sehr gelungen. Die Geschichte um die Herkunft von Sedai wird vor der endgültigen Auflösung noch mit einigen Twists versehen und fertig ist die super Steam-Punk Vampir Graphic Novel. Solve et coagula löst sämtliche offenen Fragen aus Band 1 auf und verbindet die losen Handlungsstränge miteinander.

Ich finde den Band klasse und kann ihm jeden Steampunk und Fantasy-Comic Fan empfehlen. Aber auch alle anderen sollten mal einen Blick riskieren.

Erhältlich ist der Band bei Guido Neukamm direkt auf Comic-Messen oder evtl. hier

Euer TeamO!

Bild

Comic-Rezension: Gehirnfürze: flüchtige Weisheitchen von SCHLOGGER

Cover GehirnfurzHeft

Hell O,

und mal wieder gibt es eine Rezenssion der Comic Salon Käufe.

Heute möchte ich euch GEHIRNFÜRZE von SCHLOGGER nahe legen.

 

Die Rohdaten:

Format:               A5 Farbe

Umfang:              32 Seiten

Preis:                    4,00 Euro

Verlag:                 Eigenverlag

 

Das Gehirnfürze-Heftchen beinhaltet eine meiner Meinung nach sehr gelungenen Auswahl an Gehirnfürzen. Inhaltlich zwischen Ultra-Lustig, intelligent, melancholisch und einfach nur wahnsinnig. Wer die Gehirnfürze von Schlogger noch nicht kennt, sollte schleunigst ihre Webpräsenz unter www.schlogger.de besuchen. Ausserdem erscheint im August der 2. Band der Spass Wars Reihe, ebenfalls von Schlogger.

Ganz klare Kaufempfehlung und erhältlich direkt bei Schlogger   falls noch Exemplare vorhanden sind.

Euer TeamO!

OMEGA 29: das war ja einfach!

29

Hell O und herzlich willkommen zu Omega,

GOANNA ist in das Versteck auf Skull Island eingedrungen und sucht nach dem experimentellen Isotop H4.

Wird er es bekommen? Es scheint ganz einfach zu sein.

Bis nächste Woche.

Euer TeamO!

Bild

Omega 28: Scherben bringen Glück… oder?

28

Hell O und herzlich willkommen zu Omega,

es geht weiter rund auf Skull Island und Janine ist irgendwie immer zur falschen Zeit am falschen Ort. Aber Scherben bringen ja bekanntlich Glück, zumindest dem Glaser. Was hat Victor vor? Steckt ein Masterplan hinter seiner Aktion oder will er nur Angst und Schrecken unter seinen Feinden verbreiten?

… und wer ist eigentlich Kitty?

Ihr werdet es erfahren, vielleicht schon nächste Woche!

 

Stay Tuned!

Euer Team O!

Rezension: DER PUNCH 1+2 (plem plem productions)

Hell O und weiter geht es mit den Rezensionen der Comic Salon Käufe,

schon wieder etwas aus dem Hause PLEM PLEM – DER PUNCH.

Pünktlich zum Comic Salon ist der zweite Band erschienen. Es geht um einen Mann, der die alte Villa seines ihm nicht wirklich bekannten, verstorbenen Onkels erbt. Zusammen mit dem Haus erbt er auch eine alte Handpuppe, die scheinbar nach und nach Besitz von ihm ergreift. Die Story ist schön düster, ebenso die Zeichungen, die eigentlich schwarz/weiß sind, aber hier und da mit roten Highlights aufgewertet werden.

 

Es handelt sich hierbei aber nicht nur um einen sehr gefälligen Comic – nein – es handelt sich um einen Hörcomic. Die Band apRon vertönt den Comic, bzw. besteht der Comic aus den Songs der Band, zu hören auf Ihrem im Herbst erscheinenden Album – DER PUNCH.

 

Rohdaten:

Verlag:           Plem Plem Productions

Format:         Heft

Umfang:        24 Seiten (beide Ausgaben)

Preis:            3,90 Euro (jeweils)

 

Mir persönlich gefällt der Zeichenstil von Andi Papelitzky super. Die Coloration ist total stimmig und ich bin sehr gespannt, wohin die Reise führt.

 

Besonders zu erwähnen ist, dass die Cover zu jeder Ausgabe von einem anderen Künstler gestaltet werden. Die 2 ist der absolute Hammer, wie ich finde.

 

Alles in allem ist auch der PUNCH eine absolute Kaufempfehlung und hier zu beziehen:

WHOASHOP!

 

… und wer schon immer wissen wollte, wie Batman und Robin im „der Punch-Stil“ aussehen, bitteschön:

punchman und robin

 

 

Punch_2

Rezension: C’est Angoulême, Bitches

… und weiter geht es mit den fröhlichen Rezensionen der Erlangen Käufe.

Dieses Mal C’EST ANGOULÊME, BITCHES, das überaus realistische Reisetagebuch einiger Jazam/Webcomic-Zeichner, die da wären:

Adrian vom Bauer

Jeff Chi

Yinfinity

Jaroo

Tim Gaedke

Hillerkiller

 

Rohdaten:

Verlag:              Jazam!

Format:             Heft DIN A 6

Umfang:            32 Seiten (Graustufen)

Preis:                schlanke 2,00 Euro

 

Eines vorweg: Dieser Comic ist als Jam Comic während des Comicfestivals in Angouleme entstanden, die Zeichner können das mit Sicherheit noch besser (siehe auch die links zu den jeweiligen Webpräsenzen oben), aber sehr cool ist es trotzdem geworden.

 

Als Reisetagebuch enthält das Comic sämtliche Erlebnisse aus Angouleme, dazu zählen natürlich auch Katzenmonster, epische Kämpfe und …Franzosen?!

 

Gezeichnet wurde von allen und die „Coloration“ in Form von Graustufen wurde nachträglich von Yinfinity hinzugefügt. Das Großartige Cover ist vom Hillerkiller.

 

Aufgrund der DinA6 Größe zählt Platzmangel nicht als Ausrede und der Preis lässt auch bei schmalem Geldbeutel eine Öffnung zu. Also kauft C’EST ANGOULÊME, BITCHES bei JAZAM! direkt oder im KWIMBI WEBCOMIC SHOP.

Bis demnächst!

Euer Team O!

 

 

 

Bild

Rezension: THE CHANGER 2 (plem plem productions) Juni 2014

 

Hell O und herzlich willkommen,

der Comic Salon Erlangen ist schon wieder ein paar Tage vorbei und ich komme endlich dazu, meine gekauften Comics zu lesen. Das waren mal wieder jede Menge, hauptsächlich Indie-Sachen.

Ausbeute Erlangen

Heute möchte ich euch den 2. Band von THE CHANGER von PLEM PLEM PRODUCTIONS vorstellen.

Der erste Band war DIE Comic-Überraschung des letzten Jahres und der 2. Band macht genau dort weiter.

changer2cover

Als erstes die Rohdaten:

Verlag:              Plem Plem Productions

Format:             Heft

Umfang:            24 Seiten (Farbe)

Autor:               Christopher Kloiber

Pencils:            Tommy Wagner

Inks:                  Alfonso Pinedo

Colors:              Dennis „Bouncie D.“ Lehmann

Preis:                 definitiv gut angelegte 4,90 Euro

 

Band 2 beginnt direkt am Ende von Band 1, wo man erfahren hat, dass Jackie Dillons Geheimnis gar nicht mehr so geheim ist. Ich will an dieser Stelle gar nicht zu viel über die Handlung verraten. Nur so viel: Zeitreisen bleiben eben meistens nicht ohne Folgen für die gewohnte Realität! Die Geschicht macht nach wie vor Spaß, auch wenn im 2. Band wesentlich weniger passiert, als im ersten Band, was aber mit Sicherheit für den weiteren Handlungsverlauf relevant sein dürfte.

 

Optisch nimmt sich THE CHANGER zwei aller positiven Eigenschaften des 1. Bandes an und lässt die nicht ganz so gelungenen Elemente außen vor. Hat man im ersten Band noch  eine Qualitätssteigerung vom Anfang bis Ende erlebt, so ist Band 2 durchgehend auf hohem Niveau. Die Zeichnungen brauchen sich nicht hinter aktuellen Veröffentlichungen der großen Verlage verstecken. Einen wirklich eigenen Stil des neuen Inkers Alfonso Pinedo kann ich hier nicht unbedingt feststellen, aber sein Strich wertet die großartigen Zeichnungen von Tommy Wagner in jedem Fall nochmal auf. Abgerundet wird das Ganze, wie auch im ersten Band, durch die Coloration von Dennis „Bouncie D.“ Lehmann. Auch hier wird wieder absolut internationales Niveau der Großverlage geboten.

 

Mein Fazit: Mit the CHANGER 2 zeigt der kleine Küchentischverlag PLEM PLEM PRODUCTIONS einmal mehr, dass man keine Vollzeitkünstler oder große Namen benötigt, um qualitativ hochwertige Comics zu produzieren. Man benötigt nur Künstler mit einer gehörigen Begeisterung für das Medium. Das ist hier der Fall und ich freue mich schon auf Band 3. Absolute Kaufempfehlung!

 

Kaufen kann man den Comic im gut sortierten Comic-Fachhandel oder im WHOASHOP! und zwar am besten jetzt gleich!

 

Euer Team O!

 

 

so sieht die Hauptfigur, Jackie Dillon, übrigens aus, wenn sie vom Coloristen Bouncie D. gezeichnet wird. Kann sich doch auch sehen lassen! Mir gefällt’s jedenfalls!

 

The Changer Jackie Dillon